nächstes Spiel

17.02.2018 || 18:45 - 20:00
>> 2. Spiel Halbfinale <<
Landshut Barracudas e.V.
vs.
e.V. Piflas

 

letztes Spiel

09.02.2017 || 20:00 Uhr
>> 1. Halbfinale <<
e.V. Piflas
vs.
2 : 1
Landshut Barracudas e.V.

 

nächste Termine

Niederlage in Spiel 1

Die Landshut Barracudas haben das erste Spiel der Halbfinalserie gegen Piflas mit 2:1 verloren. In einem sehr unterhaltsamen und schnellen Spiel waren beide Mannschaften gleich auf und bis kurz vor Schluss blieb alles offen. Beide Teams starteten hoch motiviert in die Partie und erarbeiteten sich erst Chancen. Die Raubfische konnten im zweiten Drittel durch Weiß Max in Führung gehen, nachdem er einen Schuss von Büchner, der am Tor vorbei ging und wieder vors Tor zurücksprang, im weit offenen Gehäuse des Heimteams unterbrachte. Die Landshuter spielten weiter druckvoll nach vorne, konnte ihre Überlegenheit in dieser Phase aber nicht nützen. Kurz vor Schluss kam die Klasse des Rekordmeisters zum Vorschein und innerhalb von nur 3 Spielminuten drehten die Piflaser das Spiel. Der Ausgleich resultierte aus einer schönen Kombination im Drittel der Barracudas. Der Siegtreffer fiel durch einen schön verwandelten Alleingang. In den letzten Sekunden des Spiels kamen die Landshuter noch einmal zu einer Chance, aber konnten diese nicht nutzen. Jetzt heißt es Niederlage abhaken und auf die nächste Chance am Samstag den 17.02. warten. Dabei hoffen die Raubfische auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

Drucken E-Mail

Gegner für das Halbfinale steht fest

Die Barracudas haben mit ihrem vierten Platz nach der Hauptrunde die Play-Offs der ersten Landshuter Hobbyliga erreicht. Als Gegner steht den Raubfischen nur Klassenprimus EV Piflas gegenüber. Die erste Begegnung der Saison konnte Piflas mit 3:1 für sich entscheiden. Mit nur einer Niederlage in 8 Spielen und einem +25 Torverhältnis geht der EVP als Favorit in die Best of three Serie. Das erste Spiel steigt diesen Freitag um 20:00 im Eisstadion am Gutenbergweg, Spiel zwei am Samstag den 17.02. um 18:45 und Spiel drei, wenn nötig, Sonntag den 25.02. um 18:15. Die Landshut Barracudas freuen sich auf spannende und faire Spiele mit hoffentlich viel Unterstützung von den Rängen.

Drucken E-Mail

Barracudas beenden Hauptrunde mit 2 Siegen aus letzten drei Spielen

Am Samstag den 30.12. gewannen die Landshuter eine sehr enge und hart umkämpfte Partie mit 3:2 gegen die Gäste aus Dingolfing. Nach der frühen 1:0 Führung kämpften sich die Zombies zurück ins Spiel und konnten sogar mit 2:1 in Front gehen. Erst kurz vor Schluss gelang den Barracudas der Ausgleich und mit ablaufender Zeit sogar noch der Siegtreffer.

Am Sonntag den 07.01. bestritten die Raubfische ihr erstes Spiel im neuen Jahr gegen die LA Chiefs. Der Aufsteiger hielt die ganze Zeit über mit den Landshutern gut mit, konnte aber letztendlich einen verdienten 5:3 Sieg der Barracudas nicht verhindern. Goalie Stefan Chrisam ging leicht angeschlagen in die Partie und konnte daher nicht seine beste Leistung zeigen, doch seine Vorderleute halfen ihm ein ums andere mal mit leidenschaftlicher Defensivarbeit aus. Stürmer Michael Czeyka kassierte einen harten Hit und musste nach dem Spiel sogar mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Dieser Verdacht bestätigte sich auch, er war allerdings im nächsten Spiel schon wieder für die Barracudas Verfügbar. Eine weitere unschöne Szene im Spiel war die Matchstrafe gegen einen Chiefsspieler, der sich nach einer kleinen Strafe gegen ihn nicht mehr beruhigen lies, bis er zum Duschen geschickt wurde.

Zum Abschluss der Hauptrunde bestritten die Barracudas ihr letztes Spiel am 13.01. gegen den EC Neumarkt. Die Landshuter starteten hervorragend in das Spiel, als bereits nach wenigen Sekunden der erste Angriff zur Führung verwertet werden konnte. Das erste Drittel konnten die Raubfische noch vernünftig beenden, doch anschließend fanden sie nicht zurück in die Spur. Die Gäste aus Neumarkt kamen folgerichtig zu vielen Chancen und konnten vier davon in Zählbares ummünzen. Dank gilt dem ebenfalls angeschlagenem Goalie Volker Schreiner, dass es nicht zu einer höherem Niederlage gekommen ist. Die verletzten Misere der Raubfische hielt auch in diesem Spiel an, als Max Weiss zu Beginn des zweiten Drittels verletzt raus musste.

Mit 11 Punkten aus 8 Spielen stehen die Raubfische damit auf Platz zwei in der Tabelle der ersten Landshuter Eishockey Hobbyliga. Die Playoffs sind damit so gut wie sicher und es muss abgewartet werden, welcher Gegner auf die Mannen von Coach Summer im Halbfinale wartet. Hoffentlich entspannt sich bis dahin die Personalsituation der Raubfische wieder etwas, so dass man wieder aus dem Vollen schöpfen kann.

Drucken E-Mail

Sponsoren & Ausrüster